7 Days Sardinia Road Trip

Eine neue Insel, jede Nacht an einem anderen Ort. Für unsere Route haben wir uns den nördlichen Teil der Insel ausgesucht. Da wir Ende Mai, Anfang Juni dort waren, war die Insel noch wunderschön leer. Ab dem Flughafen in Olbia hatten wir uns ein Auto gemietet und damit ging es los – die Küste entlang, jeden Tag ein bisschen weiter.

A new island, every night at a different place. We planned to explore the northern part of the island.  Since we’ve been there at the end of May till the beginning of June, the island was still quiet and nearly no other tourists were around. Arrived at the airport of Olbia, we rented a car and took off – along the coast, every day a bit further down the road.

  • Olbia
  • Porto Cervo
  • Palau & La Maddalena
  • Santa Teresa di Gallura
  • Stintino
  • Castelsardo
  • Alghero

Olbia

Die Stände rund um Olbia (wie hier Cala Brandinchi und Cala Girgolu) waren unsere Stationen am ersten Tag. Nur wenige andere Menschen waren da und wir hatten die langen weißen Strände fast für uns. Perfekt um anzukommen.

The beaches around Olbia (like here Cala Brandinchi und Cala Girgolu) were destinations on our first day. Just a few other people were around. A perfekt start.

Beautiful oldtown of Olbia
Perfect stop for drinks & pizza: The restaurant "Mint Julep"

Porto Cervo

Die Stadt Porto Cervo hat uns weniger gut gefallen. Die Stadt ist so gar nicht authentisch und mit lauter Luxus-Geschäften mit teuren Marken nicht so unser Geschmack gewesen. Da unser Hotel sehr schön war und der Pool total einladend, haben wir die Zeit hier einfach zum Entspannen genutzt.

The town of Porto Cervo we unfortunately didn’t like that much. The town isn’t authentic at all and full of luxurious shops with expensive brands – and that’s not really our thing. But luckily our hotel was really nice and the pool very inviting, so we spent the time relaxing.

Palau & La Maddalena

Auf dem Weg nach Palau machten wir Halt am Bärenfelsen (Capo D’Orso). Von dort oben hat man einen herrlichen Blick über die Insel und das Meer.

On our way to Palau we stopped by the bear rock (Capo D’Orso). Up there you have a great view over the island and the sea.

La Maddalena

In Palau haben wir die Fähre nach La Maddalena genommen. Auf der dazugehörigen Insel Caprera kann man wunderbar wandern gehen. Diese Insel ist so gut wie unbewohnt und bietet Natur pur.

Arrived in Palau we got on a ferry to La Maddalena. On the island Caprera, which belongs to La Maddalena, we went for a hike. This island is as good as uninhabited and welcomes you with pure nature.

Santa teresa di gallura

In Santa Teresa di Gallura wanderten wir am Capo Testa im Valle della Luna. Die Felsenlandschaft umgeben von Meer hat uns sehr beeindruckt. Ein Ort, an dem man wirklich das Gefühl hat, auf einem anderen Planeten zu sein.

In Santa Teresa di Gallura we went hiking at the Capo Testa through the Valle della Luna. The landscape with the white rocks, surrounded by the sea really impressed us. It’s a magical place, where you really feel, as if you entered another world.

Wir haben auch unseren Lieblings-Aperol-Platz gefunden: Kurz vor dem Eingang zum Capo Testa steht ein kleiner Kiosk. Der Besitzer ist unheimlich nett und macht super leckeren Aperol Spritz. Der perfekte Platz für einen Sonnenuntergang!

We also found our favourite place for an Aperol! Close to the entrance of the Capo Testa is a small kiosk. The owner is super sweet and makes great drinks. The perfect place for a sunset!

Stintino

In Stintino, einem verschlafenen kleinen Örtchen, haben wir viel Zeit am Strand verbracht. Der Strand La Pelosa ist hier ein Magnet für Touristen (hier war zum ersten Mal in unserem Urlaub etwas mehr los). Aber La Pelosa ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Ein langer Sandstrand mit kristallklarem Wasser. So ein türkieses Meer haben wir noch nie gesehen.

In Stintino, a quiet little village, we spent a lot of time at the beach. Lots of tourists come here to visit the beach La Pelosa (here we’ve met many other people – for the first time during our trip). But La Pelosa is definitely worth visiting. It’s a very long beach with crystalclear water. We have never seen such turquoise water ever before.

 

Castelsardo

Dinner with a view

In Castelsardo war unsere Unterkunft unser absolutes Highlight. Die kleine Wohnung lag direkt unterhalb der Burg mit Blick auf das Meer. Wäre die Wohnung nicht für die kommenden Nächte vermietet gewesen, wären wir wohl noch länger geblieben.

Our highlight in Catselsardo was our flat. The small accommodation was located just below the castle with a great seaview. If the flat wouldn’t have been booked for the upcoming nights, we would probably have stayed longer.

Special highlight: The pool at the rooftop!

Nachts sind wir durch die Altstadt gelaufen und auch hier: Absolut niemand! Eine ganz besondere Stimmung…

At night we went for a walk through the oldtown. And again: Nobody was there, except us! It was a very special atmosphere…

Alghero

Eine Stadt zum Verlieben! In Alghero gibt es eine wunderschöne Altstadt mit vielen tollen kleinen Gassen zum Bummeln. Und hinter vielen Straßenkreuzungen blitzt das Meer hindurch. Hier haben wir total die Zeit vergessen und sind einfach stundenlang durch die Stadt gelaufen.

A city to fall in love with! Alghero has a beautiful oldtown with lots of great little streets for strolling around. And at most of the many little crossroads, you can catch a glimpse of the sea. We totally enjoyed our stay here, just walking through the streets, forgetting time.

Am nächsten Tag sind wir von Alghero zurück nach Olbia gefahren und von dort wieder nach München geflogen. 

The next day we drove from Alghero back to Olbia, from where we took a plane back to Munich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.